Presse

Die neusten Nachrichten von uns und das Archiv für Vergangenes

Musik, Gespräche, Verkehrslärm: Schon vermeintlich geringe Lärmbelastungen können bei dauerhafter Einwirkung zu gesundheitlichen Schäden führen. Eine Dauerbeschallung durch übliche Wohngeräusche fördert beispielsweise Konzentrationsstörungen – starker Straßenverkehrslärm kann bereits ein erhöhtes Risiko von Herz-/Kreislauferkrankungen bewirken. Der bauliche Schallschutz ist daher eines der wichtigsten Schutzziele im Hochbau.

Ob in der Großstadt oder auf dem Land – wenn Außengeräusche in die eigenen vier Wände dringen, kann das unangenehm werden. Beim Bau des Eigenheims lohnt sich deswegen der Einsatz schalldämpfender Baustoffe – insbesondere für die Gebäudehülle.

So verschafft beispielsweise massives Mauerwerk aus Leichtbeton-Steinen allen Bewohnern ruhige Stunden daheim.

Regionales Engagement für Bildung und gesunde Ernährung: Pünktlich zum Frühlingsbeginn stiftete das Andernacher Unternehmen KLB Klimaleichtblock der Grundschule in Melsbach ein Hochbeet für den Schulgarten. Hier können die Schüler nun ihr eigenes Gemüse ziehen. Nach der Ernte wird dieses direkt in der Schulküche weiterverarbeitet – natürlich von den kleinen Gärtnern höchstpersönlich.

Frisches Design zum Frühlingsanfang: Die KLB Klimaleichtblock GmbH verfügt seit Ende April über eine erneuerte Website (www.klb-klimaleichtblock.de). Bei der Überarbeitung standen vor allem Gestaltung und Nutzerfreundlichkeit im Fokus.

Als feste Größe etabliert: Den tausendsten Besucher empfing im Frühjahr das KLB-Fachforum 2018. Die zum vierten Mal durchgeführte Planer-Fortbildung widmete sich diesmal dem Thema „Zukunft Wohnen – Bauen und Leben im Wandel“.

An den Veranstaltungsorten in Trier, Aachen und Koblenz gaben renommierte Experten Einblicke in die bautechnische Entwicklung. Neben der Informationsfülle bot das KLB-Fachforum viel Raum für Austausch und Diskussion.

Praktische Einblicke hinter den Kulissen: Im Januar besuchten 15 Auszubildende des regionalen Baustoffhandels den Leichtbeton-Hersteller KLB Klimaleichtblock (Andernach).

Neben theoretischen Einführungen in die Entstehung von Bims und dem vielfältigen Leichtbeton-Produktprogramm besichtigten die Nachwuchstalente auch eines der drei KLB-Mitgliedswerke.

Gefeit gegen Feuer: Zur Erhöhung der Brandsicherheit in Gebäuden hat KLB Klimaleichtbock (Andernach) ein neues Schriftwerk aufgelegt. Mit der Broschüre „KLB-Wandbaustoffe“ erhalten Planer ein Hilfsmittel, um Leichtbeton-Bauteile anhand gültiger Regelwerke in Bezug auf ihr Brandverhalten einstufen und bemessen zu können.

 

Andernach (d-pr): Einen Neuanfang startete vor mittlwerweile 40 Jahren Wolfgang Wirtgen (63) mit seinem Einstieg bei KLb-Klimaleichtblock. Der heutige Prokurist wechselte im Dezember 1977 als Nachwuchshoffnung zum Andernacher Leichtbetonvertrieb. Vorher hatte Wirtgen nach seiner Ausbildung zum Speditionskaufmann bereits erste Erfahrungen im Verkauf gesammelt. In seinen vier Jahrzehnten bei KLb hat der gebürtige Neuwieder viel mit dem Unternehmen erlebt: Neben dem Strukturwandel in der Baubranche gehörten auch zahlreiche Neuentwicklungen im Produktbereich.

Seite 1 von 9