Presse

Die neusten Nachrichten von uns und das Archiv für Vergangenes

Wohnraum in deutschen Großstädten und Ballungszentren ist seit Jahren Mangelware. Eine Entspannung ist nicht zu erwarten, denn allen Prognosen zum Trotz wächst die Bevölkerung der Bundesrepublik stetig an. Hier zügig Abhilfe zu schaffen und den Wohnungsmarkt spürbar zu entlasten, erfordert die Zusammenarbeit von Politik, Wirtschaft und Baubranche.

Die eigenen vier Wände sollen ein gemütlicher Rückzugsort sein – schlechte Luft und Schadstoffe haben hier keinen Platz. Bereits bei der Planung des Eigenheims lassen sich die Weichen für ein gesundes Raumklima stellen. Natürliche Baustoffe tragen wesentlich zur Wohlfühlatmosphäre im Haus bei. Dabei hat sich Leichtbeton als Mauerwerks-Baustoff seit Generationen bewährt: Er reguliert den Feuchtigkeitsgehalt der Raumluft und reduziert so die Schimmelgefahr.

Andernach (d-pr): Zum 1. August wird Axel Zeuner (50) neuer Vertriebsleiter des Leichtbeton-Herstellers KLB Klimaleichtblock. In dieser Funktion folgt er auf Wolfgang Wirtgen (64), der zum Ende des Jahres in den Ruhestand wechselt. Zeuner verfügt über langjährige Produktions- und Vertriebserfahrung in der Bims- bzw. Baustoffindustrie und zeichnet künftig verantwortlich ...

Musik, Gespräche, Verkehrslärm: Schon vermeintlich geringe Lärmbelastungen können bei dauerhafter Einwirkung zu gesundheitlichen Schäden führen. Eine Dauerbeschallung durch übliche Wohngeräusche fördert beispielsweise Konzentrationsstörungen – starker Straßenverkehrslärm kann bereits ein erhöhtes Risiko von Herz-/Kreislauferkrankungen bewirken. Der bauliche Schallschutz ist daher eines der wichtigsten Schutzziele im Hochbau.

Ob in der Großstadt oder auf dem Land – wenn Außengeräusche in die eigenen vier Wände dringen, kann das unangenehm werden. Beim Bau des Eigenheims lohnt sich deswegen der Einsatz schalldämpfender Baustoffe – insbesondere für die Gebäudehülle.

So verschafft beispielsweise massives Mauerwerk aus Leichtbeton-Steinen allen Bewohnern ruhige Stunden daheim.

Regionales Engagement für Bildung und gesunde Ernährung: Pünktlich zum Frühlingsbeginn stiftete das Andernacher Unternehmen KLB Klimaleichtblock der Grundschule in Melsbach ein Hochbeet für den Schulgarten. Hier können die Schüler nun ihr eigenes Gemüse ziehen. Nach der Ernte wird dieses direkt in der Schulküche weiterverarbeitet – natürlich von den kleinen Gärtnern höchstpersönlich.

Frisches Design zum Frühlingsanfang: Die KLB Klimaleichtblock GmbH verfügt seit Ende April über eine erneuerte Website (www.klb-klimaleichtblock.de). Bei der Überarbeitung standen vor allem Gestaltung und Nutzerfreundlichkeit im Fokus.

Als feste Größe etabliert: Den tausendsten Besucher empfing im Frühjahr das KLB-Fachforum 2018. Die zum vierten Mal durchgeführte Planer-Fortbildung widmete sich diesmal dem Thema „Zukunft Wohnen – Bauen und Leben im Wandel“.

An den Veranstaltungsorten in Trier, Aachen und Koblenz gaben renommierte Experten Einblicke in die bautechnische Entwicklung. Neben der Informationsfülle bot das KLB-Fachforum viel Raum für Austausch und Diskussion.

Seite 1 von 10