Presse

Die neusten Nachrichten von uns und das Archiv für Vergangenes

Aachen (d-pr): Am 21. November laden die Aachen Building Experts (ABE) zum „Tag des Donners“ ein. Ziel der Vortragsveranstaltung ist, Planer über aktuelle Entwicklungen in Sachen Schallschutz und Raumakustik zu informieren. Moderator Stephan Kaußen – bekannt als WDR-Sportkommentator – führt durch den Thementag im Aachener Tivoli und begrüßt dabei zahlreiche Referenten. Einer davon ist Bauphysik-Experte Michael Gierga.

Wärmepumpen gelten als nachhaltig und kosteneffizient. Besonders im Neubau sind sie daher gern genutzt. Kommt es jedoch zu sehr kalten Temperaturen, stoßen diese Systeme schnell an die Grenzen ihrer Effizienz. Hier kann eine Kombi-Lösung Abhilfe schaffen: Zu diesem Thema stellt die „Initiative Pro Schornstein“ (IPS) die Kurzstudie „Einsatz von Wärmepumpen in Verbindung mit Holzfeuerstätten im Neubau von Wohngebäuden“ zur Verfügung.

Verursacht durch offenes Feuer, Überhitzung oder technische Defekte im Haushalt: Sobald in den eigenen vier Wänden ein Brand ausbricht und die Flammen nicht mehr aufzuhalten sind, ist eine schnelle Reaktion der Bewohner gefragt. Von Vorteil ist es, solch eine Extremsituation bereits beim Hausbau zu bedenken. So verschafft nicht brennbarer Leichtbeton bedrohten Personen genügend Zeit, die Gefahrenzone sicher und unbeschadet zu verlassen.

Besonders energieeffizient sollen Neubauten sein. Gleichzeitig dürfen auch Schallschutz und Wohngesundheit nicht vernachlässigt werden. Doch bleibt die Wirtschaftlichkeit auf der Strecke, erstickt das Projekt bereits im Keim. In Andernach beweist nun Architekt Egon Schäfer zusammen mit Leichtbetonhersteller KLB Klimaleichtblock, dass sich all diese Vorgaben auch im Mehrgeschossbau problemlos umsetzen lassen.

Laut EuGH dürfen an europäisch harmonisierte Bauprodukte keine bauordnungsrechtlichen Anforderungen mehr gestellt werden. Die deutsche Leichtbetonindustrie bietet daher privatrechtliche Leistungserklärungen zu ihren Produkten an, die die CE-Kennzeichnung ergänzen sollen. Damit folgt sie einer gemeinsamen Erklärung von Bundesarchitektenkammer, Bundesingenieurkammer sowie verschiedener Baustoff-Verbände...

Für nachhaltiges Bauen: Ab sofort stehen zu den massiven Mauersteinen „KLB-Kalopor“, „KLB-SK09“ sowie „KLB Isostar“ eigene Umwelt-Produktdeklarationen des Institutes Bauen und Umwelt (IBU, Berlin) zum Download bereit. Zu finden sind diese in der unabhängigen Datenbank „Ökobaudat“ unter www.oekobaudat.de.

Mit den ersten Sonnenstrahlen zieht es viele Menschen wieder raus ins Grüne. Im Zuge dessen lohnt es sich, den Garten ebenfalls aus dem Winterschlaf zu wecken. Dabei ermöglichen die richtigen Materialien die Umsetzung beinahe jeder Vorstellung einer eigenen grünen Oase. Von der weitläufigen und wetterfesten Terrasse bis hin zum bunt bepflanzten Beet – Gartenelemente aus Leichtbeton liefern passende Lösungen für die individuelle Gartengestaltung.

Seite 1 von 11