Presse

Die neusten Nachrichten von uns und das Archiv für Vergangenes

Frisches Design zum Frühlingsanfang: Die KLB Klimaleichtblock GmbH verfügt seit Ende April über eine erneuerte Website (www.klb-klimaleichtblock.de). Bei der Überarbeitung standen vor allem Gestaltung und Nutzerfreundlichkeit im Fokus.

Praktische Einblicke hinter den Kulissen: Im Januar besuchten 15 Auszubildende des regionalen Baustoffhandels den Leichtbeton-Hersteller KLB Klimaleichtblock (Andernach).

Neben theoretischen Einführungen in die Entstehung von Bims und dem vielfältigen Leichtbeton-Produktprogramm besichtigten die Nachwuchstalente auch eines der drei KLB-Mitgliedswerke.

Neue KLB-Broschüre: Baulichen Brandschutz nach gültigen Normen und Zulassungen sicher bemessen

 

Andernach (d-pr): Einen Neuanfang startete vor mittlwerweile 40 Jahren Wolfgang Wirtgen (63) mit seinem Einstieg bei KLb-Klimaleichtblock. Der heutige Prokurist wechselte im Dezember 1977 als Nachwuchshoffnung zum Andernacher Leichtbetonvertrieb. Vorher hatte Wirtgen nach seiner Ausbildung zum Speditionskaufmann bereits erste Erfahrungen im Verkauf gesammelt. In seinen vier Jahrzehnten bei KLb hat der gebürtige Neuwieder viel mit dem Unternehmen erlebt: Neben dem Strukturwandel in der Baubranche gehörten auch zahlreiche Neuentwicklungen im Produktbereich.

Im Frühjahr 2018 findet erneut das renommierte „KLB-Fachforum“ statt. Die drei Veranstaltungen in Trier, Aachen und Koblenz stehen diesmal ganz im Zeichen des Fortschritts: Unter dem Titel „Zukunft Wohnen – Bauen und Leben im Wandel“ präsentieren namhafte Experten ihre Ansätze zur Zukunft des Bauens und Wohnens in Deutschland. So nimmt beispielsweise die Nachhaltigkeit schon heute einen beachtlichen Stellenwert im Bauwesen ein. Strengere EnEV-Anforderungen sowie das kommende „GebäudeEnergieGesetz“ setzen dabei neue Schwerpunkte

Strom und Warmwasser sind nicht die einzigen Posten in der Energiebilanz eines Hauses. Mindestens so wichtig ist der Faktor „graue Energie“. Als „grau“ wird Energie bezeichnet, die in der Bauphase und bereits davor bei der Produktion der Baustoffe verbraucht wird. Allein der Rohbau verschlingt mehr als ein Viertel der grauen Energie. Wer sich hier für den richtigen Baustoff entscheidet, schont die Umwelt. Leichtbeton bietet eine ökologisch wertvolle Basis für den Rohbau, weil er nachhaltig produziert wird und langlebig ist.

Massives Leichtbeton-Mauerwerk schützt vor Lärm

KLB-Klimaleichtblock strebt bis 2018 Umsatzwachstum von 50 Prozent an

Seite 1 von 9