KLB-Firmenporträt

Erfahrungen und Kompetenz im Schornstein- und Mauerwerksbau

Die KLB Klimaleichtblock GmbH, setzt seit 35 Jahren mit großer Dynamik Maßstäbe im Mauerwerksbau. KLB-Entwicklungen, zur Kostensenkung beim Rohbau unter Beibehaltung höchster Mauerwerksqualität, gelten als richtungweisend in der Baubranche. Ziel war und ist:

  • Die Herstellung und der Vertrieb von Baustoffen höchster Qualität für rationelles und kostensenkendes Bauen.
  • Die Bereitstellung einer ausgewogenen, praxisgerechten Produktpalette für einen kompletten Rohbau ohne Mischbauweise.
  • Die Gewährleistung einer gütegesicherten Produktqualität als Beitrag zur Qualitätssicherung im Bauwesen.
  • Die Weiterentwicklung der Produkteigenschaften und Ausbau des Produktprogramms im Sinne von Bedarfsanpassung, Arbeitsvereinfachung und Qualitätsverbesserung.

Aus der damaligen Zielsetzung heraus entstand, das was den heutigen Erfolg begründet, der in vielerlei Hinsicht beispielgebende und von der Fachwelt als richtungweisend anerkannte KLB-Baukasten für Mauerwerk und Schornstein.

Was 1976, zur Zeit der Einführung durch KLB, als Wagnis galt, das Weglassen des Mörtels in der Stoßfuge, ist 1990 mit der DIN 1053 Teil 1 Stand der Technik geworden. Durch diesen Verarbeitungsvorteil konnte die Arbeitszeit von ca.4 Stunden pro m3 gegliedertes Mauerwerk auf 2,3 Stunden gesenkt werden, und das bei einer gleichzeitigen Mörteleinsparung von rund 30%.

Die patentierte KLB-Stoßfugenausbildung ist oft kopiert worden, stand Pate für Neuentwicklungen im Mauersteinbereich, und ist heute Stand der Technik. Mit der Einführung des KLB-Trockenmauerwerks 1988 und kurz darauf dem KLB Plansteinmauerwerk gelang ein weiterer Schritt in Richtung Rationalisierung und Kostensenkung am Rohbau ohne Qualitätsverlust. Die Energie- und Kostenentwicklung der vergangenen Jahre hat gezeigt, dass die KLB mit diesen revolutionären Ideen stets den richtigen Weg eingeschlagen haben. Gemeinsam mit den Fachpartnern wird auch in Zukunft diese innovative Produktentwicklung konsequent weiterverfolgt.