Pfeilermauerwerk

Grundlagen des Pfeilerbaus mit KLB-Mauerwerk
Pfeilerausbildung mit 30er KLB-Anschlagsteinen
Pfeilerausbildung mit 30er KLB-Anschlagsteinen
Pfeilerausbildung mit 36,5er KLB-Anschlagsteinen
Pfeilerausbildung mit 36,5er KLB-Anschlagsteinen

Als Pfeiler gelten alle Wandstücke, deren Querschnitte aus weniger als 2 ungeteilten Steinen bestehen und deren Querschnittsflächen ≤ 1000 cm² sind. Gemauerte Querschnitte, deren Fläche ≤ 400 cm² ist, sind als tragende Pfeiler unzulässig. Tragende Pfeiler müssen nach DIN 1053-1 Mindestabmessungen aufweisen von

  • 11,5 cm × 36,5 cm oder
  • 17,5 cm × 24 cm.

Bei der Verwendung von KLB-Blöcken mit Hohlkammern oder Schlitzen muss die Pfeilerbreite mindestens 24 cm betragen und im Querschnitt mindestens aus einem ungeteilten Stein bestehen.

Entsprechend den nachfolgenden Abbildungen können je nach Wanddicke aus KLB-Wandbaustoffen Pfeiler und kurze Wandstücke in unterschiedlichen Pfeilerlängen von 0,24 m bis 1,00 m errichtet werden. Die Abbildungen zeigen nur einige ausgewählte Beispiele, nicht alle Kombinationsmöglichkeiten.

Pfeiler und kurze Wände in der Wanddicke 17,5 cm *)2 x 3 DF oder geteilter 12 DF
Pfeiler und kurze Wände in der Wanddicke 17,5 cm
Pfeiler und kurze Wände in der Wanddicke 24 cm *)4 x 2 DF oder geteilter 16 DF oder 8 DF
Pfeiler und kurze Wände in der Wanddicke 24 cm
Pfeiler und kurze Wände in der Wanddicke 30 cm *)2 x 5 DF oder geteilter 20 DF oder 10 DF
Pfeiler und kurze Wände in der Wanddicke 30 cm
Pfeiler und kurze Wände in der Wanddicke 36,5 cm *)6 DF oder geteilter 12 DF
Pfeiler und kurze Wände in der Wanddicke 36,5 cm